Stacks Image 616

Gesellschaft

Die Statistiken sind eindeutig: Die Zahl der Alleinerziehenden in unserer Gesellschaft wächst stetig, in NRW ist jedes dritte Kind betroffen. Zudem rutschen viele der Ein-Eltern-Familien in die "neue Armut" und damit häufig in eine soziale Isolation ab. Laut des Armutsberichtes der Bundesregierung lebt jedes 10. Kind an der Armutsgrenze. Der Bedarf an Unterstützungs- und Hilfsangeboten steigt. Aus dieser aktuellen Situation ergibt sich für uns die Notwendigkeit, auch auf gesellschaftlicher und politischer Ebene zu arbeiten.

Zielsetzungen und konkrete Umsetzung:

-
Mitwirkung bei politischen Gremien, um uns gegenwärtig und zukünftig für die Belange allein Erziehender einzusetzen
basiert auf einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, auf Akzeptanz sowie auf bedürfnis- und ressourcenorientiertem Handeln
-
Öffentlichkeitsarbeit, um unsere Mitmenschen auf die Lebenssituation allein Erziehender aufmerksam zu machen und eventuelle Vorurteile und Berührungsängste abzubauen
basiert auf einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, auf Akzeptanz sowie auf bedürfnis- und ressourcenorientiertem Handeln
-
Sozialer Isolation entgegenwirken, indem wir:
basiert auf einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, auf Akzeptanz sowie auf bedürfnis- und ressourcenorientiertem Handeln
-
eine Anlaufstelle bieten, in der soziale Netzwerke entstehen können
-
zukünftig das Umfeld durch übergreifende Angebote und Betreuungsplätze einbinden